Schloss Bückeburg

Fürstenhaus zu Schaumburg-Lippe

Historisches Schloss Bückeburg

Schloss Bückeburg, seit über 700 Jahren im Besitz des Hauses Schaumburg – Lippe, präsentiert sich als Renaissanceschloss mit Prachtsälen aus vier Jahrhunderten. Besonders der Goldene Saal mit der Götterpforte beeindruckt mit seiner prächtigen Ausgestaltung.

Im Stadtzentrum von Bückeburg, umgeben von einem ausgedehnten Landschaftspark, ist das Schloss ein Anziehungspunkt weit über die Region hinaus.

Beim Gang durch den Schlosspark gelangt man zu dem weltgrößten Mausoleum in Privatbesitz mit einer 500 m² großen Goldmosaik-Kuppel. Die Fürstliche Hofreitschule, welche bereits in der Barockzeit großes Ansehen genoss, zeigt Reitkunst verschiedener Epochen.

Bei den Veranstaltungen Landpartie und Weihnachtszauber, verwandeln exklusive Aussteller Schloss und Park in ein stimmungsvolles Ambiente. Konzerte, Ausstellungen und Tagungen runden den Veranstaltungskalender des Schlosses ab.

Auch besteht die Möglichkeit, die Räume für private Anlässe zu mieten, zudem sind Trauungen im historischen Musiksalon möglich. Neu ist der wesentlich vergrößerte Museumsshop und das neue Cafe/Restaurant “Alte Schlossküche“, beides lädt den Besucher zum Schauen und Verweilen ein.

Historische Orte im Weserbergland: www.historisches-weserbergland.de

Zahlreiche Angebote sind barrierefrei erlebbar.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.schloss-bueckeburg.de

 

 

 

weiterlesen