DIE SÜNTELBUCHENALLEE – Märchenhafte Bäume

Weltweit einzige Formation dieser Art von alten Süntelbuchen in Bad Nenndorf

Zu bewundern gibt es im Kurpark von Bad Nenndorf neben zahlreichen über 200 Jahre alte Rotbuchen, seltene Taschentuchbäume und gigantische chinesische und amerikanische Mammutbäume auch die Süntelbuchenallee. Zwischen 1902 und 1910 pflanzte der Bad Nenndorfer Gartenbaumeister Carl Thon die Süntelbuchenallee im Kurpark von Bad Nenndorf. Der heutige Bestand beläuft sich auf über hundert alte Bäume mit einem Alter von über 100 Jahren, 30 Nachpflanzungen im Alter zwischen 15-25 Jahren sowie rund 40 durch Absenkerbildung und Wurzelbrut entstandene Bäume.

Die Süntelbuchen sind eine seltene Varietät der Rotbuchen und beeindrucken durch ihre verdrehten, verkrüppelten, miteinander verwachsenen Äste und der sehr kurzen, drehwüchsigen Stämme. Dabei wachsen die Bäume mehr in die Breite als in die Höhe und erreichen nur selten eine Höhe von über 15 Metern. Früher bezeichnete man sie auch als Hexenholz oder Teufels-Buche, weil man die Bäume als verwunschen oder vom Teufel verdorben ansah. Auch die Waldbesitzer waren keine Freunde der Süntelbuchen. Wegen seines Zicksack-Wuchses ließ es sich nicht einmal als Brennholz stapeln. Die Wuchsform wird durch einen Gendefekt verursacht, wobei die Ursache noch ungeklärt ist.

Die Süntelbuchenallee ist rund 300m lang und ist weltweit die einzige Formation dieser Art von alten Süntelbuchen (fagus sylvatica suentelensis). Der Name „Süntelbuche“ stammt von den Vorkommen im Süntel, einem kleinen Höhenzug rund 15 km südwestlich von Bad Nenndorf. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts gab es dort den größten Süntelbuchenwald Europas – heute stehen an rund 50 Standorten noch alte Einzelexemplare oder kleine Baumgruppen. Die Süntelbuchenallee befindet sich im Kurpark von Bad Nenndorf und ist innerhalb der Parkanlage ausgeschildert. Der Zugang zum Park ist frei und ganzjährig geöffnet. Die Kur- und Tourismusgesellschaft Bad Nenndorf bietet botanische Parkführungen für Gruppen und Einzelgäste an.

 

Informationen:
Tourist-Information Bad Nenndorf
Tel.: 05723 748560
www.badnenndorf.de

weiterlesen