Wasserschloss Hülsede

1529 bis 1548 erweiterte der Heerführer Klaus von Rottorp das vorhandene gotische Haus in ein dreiflügeliges Wasserschloß mit einer Graft und weiteren festen Verteidigungsanlagen. Fast unversehrt hat sich die Anlage als ein beachtlich frühes Beispiel eines größeren Adelssitzes der Renaissance bis heute erhalten. In ihrer Vollständigkeit zeigt sie sich als kleines Abbild der großen landesherrlichen Schlösser. Nach dem Aussterben der Rottorps kam das Rittergut 1585 in den Besitz der von Mengersens, die das Torgebäude und den Mittelflügel erhöhten, die beiden Treppentürme einfügten und einen qualitätvollen Trompetergang einbauten. In den letzten Jahren wurden die Gebäude umfassend und vorbildlich instandgesetzt. Besichtigung nur von Außen möglich.

Heiraten auf Schloss Hülsede

Das romantische Ambiente und mehrere historische Festsäle bieten den idealen Rahmen für traumhafte Hochzeiten. Empfangen Sie Ihre Gäste bei Sonnenschein im Innenhof des Schlosses oder in der Halle mit knisterndem Kaminfeuer. Die Feier findet in den traumhaften Rittersälen mit Blick in den Schlosspark statt. Selbstverständlich können Sie sich bei uns standesamtlich trauen lassen und/oder in der hundert Meter entfernten, kunstvoll ausgemalten Dorfkirche heiraten. Der großzügige Park bietet eine traumhafte Kulisse für Ihre Hochzeitsfotos oder eine Trauung unter freiem Himmel.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.wasserschloss-huelsede.de