Nienstädt

Den besten Überblick über die Samtgemeinde Nienstädt gewinnt man von der Schierborner Höhe am Waldrand des Bückeberges.

Der Blick geht über viele kleine Ortschaften, Kirchtürme, Felder und Feldgehölze zum langen Band des Schaumburger Waldes an der Nordwestgrenze der Samtgemeinde. Die Orte sind eine harmonische Mischung aus landwirtschaftlichen Betrieben, modernen freundlichen Neubausiedlungen und Gewerbegebieten mit zukunftsträchtigen Firmen. Die Verkehrsanbindung über die B 65 und den Bahnhof Kirchhorsten an die DB-Strecke Bielefeld/Hannover ist gut.

Zahlreiche Radwege verbinden die Ortsteile und eine gute Gastronomie wartet auf Gäste. Relikte des Bergbaus, begrünte Bergehalden und ehemalige Schachtanlagen künden von einer frühen industriellen Phase.

 

Samtgemeinde Nienstädt
Bahnhofstraße 7
31691 Helpsen
Tel. 05724 398-0
samtgemeinde(at)sg-nienstaedt.de

www.sg-nienstaedt.de