Sprache auswählen
  • Südwest-Pfeiler 5. SL
    Südwest-Pfeiler 5. SL Foto: Lorenz Koell, Schall-Verlag

Alpinklettern in Österreich

Europa

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Das Angebot an Alpinklettertouren in Österreich ist riesig und extrem abwechslungsreich. Man klettert in allen in den Alpen vorkommenden Hauptgesteinsarten: Kalk, Schiefer, Dolomit, Gneis und Granit. Berühmte Gebiete sind beispielsweise der Wilde Kaiser, die Steinplatte, der Hohe Dachstein, die Rote Wand und das Zillertal. Klettertouren werden hauptsächlich mit der UIAA Skala bewertet. Insgesamt gibt es in Österreich 32 der begehrten 100 Walter-Pause-Touren im extremen Fels zu holen.
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Alpinklettertouren in Österreich

In der 5. Seillänge (IV)
Alpinklettern · Allgäu
Südgrat (Südliches Höllhorn)
Premium Inhalt Schwierigkeit VI-, 5b schwer
1
27,1 km
8:00 h
1.350 hm
1.350 hm
Alpine Genusskletterei in meist festem Fels in wunderschöner Umgebung der Allgäuer Alpen 
Steile Kletterei zu Beginn der 5. Seillänge (VI/VI+)
Alpinklettern · Tannheimer Tal
Wirklich oben bist du nie (Gimpel-Südostvorbau)
Premium Inhalt Schwierigkeit VI+ mittel
1
7,7 km
7:30 h
900 hm
900 hm
Bestens abgesicherte Route im oberen, sechsten Schwierigkeitsgrad mit tollen und abwechslungsreichen Kletterstellen in rauem Fels
Herrliche Tiefblicke zum Spullersee
Alpinklettern · Alpenregion Vorarlberg
Plattnitzer Jochspitze Ostgrat (IV-)
Premium Inhalt Schwierigkeit IV- leicht
3
5,8 km
7:00 h
532 hm
532 hm
Luftige, landschaftlich grandiose Gratkletterei inmitten einer atemberaubenden Hochgebirgskulisse. Ausgesetzte Steilaufschwünge, abdrängende Verschneidungen und glatte Platten bis in den IV. Schwierigkeitsgrad fordern einen klettergewandten Bergsteiger. Dieser genießt neben dem kompakten Kalkfels auch die Tiefblicke zum türkis schimmernden Spullersee. 
Topo Vierrinnengrat - Übersichtsbild Klettertour mit Route
Alpinklettern · Hochkönig
Vierrinnengrat (2.307 m) - schöne Klettertour für den Indian Summer
empfohlene Tour Schwierigkeit IV+, 4a schwer
3
6,7 km
7:00 h
800 hm
800 hm
Der Vierrinnengrat auf der Südseite des Hochkönig bietet abwechslungsreiche Kletterei im 4. Schwierigkeitsgrad auf 11 Seillängen.
Erste Seillänge (IV) der Routen Schwarze Wand, Wiederholungsaufgabe, Direkte Westwand
Alpinklettern · Allgäuer Alpen
Schwarze Wand (Nördliche Fuchskarspitze)
Premium Inhalt Schwierigkeit V+, 5b schwer
1
15 km
9:00 h
1.188 hm
1.179 hm
Die Schwarze Wand an der Nördlichen Fuchskarspitze ist eine bestens abgesicherte Genusskletterei und hält ab der dritten Seillänge schönen, festen Fels bereit. Sie bietet vor allem Kletterern, die noch nicht so viel Erfahrung im Alpinklettern haben, eine gute Übung im Standplatzbau und in der Orientierung. 
Die Längen von „Warten auf Godot“ im Vorbau
Alpinklettern · Tirol
Ironmouse bzw. Ironmaus (Steinplatte)
Premium Inhalt Schwierigkeit VII+, 6b+ schwer
1
5,4 km
5:00 h
436 hm
436 hm
Der Klassiker, der durch den markanten zentralen Pfeiler der Steinplatte führt. Hervorragende Felsqualität und sehr lohnende Kletterei - ein starker Kopf wird allerdings empfohlen.
Der Krottenspitzgrat - längster Grat der Allgäuer Alpen
Alpinklettern · Allgäu
Über die Krottenspitzen - der längste Allgäuer Grat
Premium Inhalt Schwierigkeit IV schwer
1
31,6 km
14:00 h
2.500 hm
2.500 hm
Landschaftlich grandiose Überschreitung des längsten Grates der Allgäuer Alpen. Anspruchsvolle Kletterstellen bis in den IV. Grad, ausgesetztes Gehgelände in brüchigem Fels, mehrere Abseilstellen und nicht zuletzt die schiere Länge der Unternehmung bilden ein Anforderungsprofil, dem nur erfahrene Allround-Alpinisten gewachsen sind.
Adlerspitze Normalweg Topo / Übersichtsbild der Klettertour
Alpinklettern · Salzkammergut-Berge
Adlerspitze (1.241 m) Normalweg - maximal ausgesetzter 2-er
empfohlene Tour Schwierigkeit II+, 2a mittel
1
6,3 km
4:00 h
620 hm
620 hm
Die Klettertour (Normalweg) auf die Adlerspitze (1.241 m) führt in 3 extrem luftigen Seillängen auf den spitzen Felsturm im Höllengebirge. Am Gipfel angekommen eröffnet sich ein schönes Panorama über das gesamte Salzkammergut. 
Routenverlauf durch die westliche Zwerchwand
Alpinklettern · Tannheimer Tal
Zwerchwand-Westteil, Zwerchweg (VI-)
Premium Inhalt Schwierigkeit VI mittel
2
7,2 km
7:00 h
860 hm
863 hm
Genussklettertour in überwiegend gutem Fels, mit perfekter Absicherung vor grandioser Kulisse des Tannheimer Tals.
Seilschaft im oberen Teil der Gebrochenen Rippe
Alpinklettern · Zillertaler Alpen
Alpiner Spätaufsteher - Plaisirklettertour im Zillergründl (Zillertal)
empfohlene Tour Schwierigkeit VI+, 6c schwer
1
5,1 km
6:00 h
550 hm
550 hm
Die Plaisirtour "Alpiner Spätaufsteher" bietet in 7 Seillängen herrliche Kletterei in festen Granit. Sie ist als Abwechslung für Boulderer im Zillergrund/Sundergrund sehr zu empfehlen.
Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner
Personalisiere deine Suche!

Alpinklettergebiete in Österreich

In sieben der neun österreichischen Bundesländer kann man Alpinklettern. Das liegt daran, dass Österreich zu großen Teilen in den Alpen liegt. Das Routenangebot ist riesig und Kletterer jeglicher Art, ob Trad-Kletterer, Genusskletterer oder Extrem-Kletterer finden die richtigen Routen in der jeweiligen Region für sich. Insgesamt kann man nicht sagen, dass es nur die zwei oder drei besten Klettergebiete gibt, denn jedes einzelne Gebiet ist auf seine Art einzigartig und lohnenswert. 

  • Kärnten
  • Steiermark
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • Salzburg
  • Tirol
  • Vorarlberg

In jedem Gebiet gibt es auch eine Vielzahl verschiedener Klettergärten in allen Schwierigkeitsgraden, falls man zur Abwechslung mehr Lust zum Sportklettern hat. Besonders schön sind die im Ötztal liegenden Klettergärten wie Engelswand, Nösslach und Oberried. Hier gibt es auch einige Mehrseillängenrouten. Ebenfalls sehr berühmt ist das Sportklettergebiet rund um den Schleierwasserfall am Fuße der Maukspitze – das Mekka für Extrem-Kletterer. Die meisten Routen bewegen sich zwischen den Schwierigkeitsgraden UIAA VII bis XII-.


Fels

Man klettert in allen in den Alpen vorkommenden Hauptgesteinsarten: Kalk, Schiefer, (Haupt-) Dolomit, Gneis und Granit. 

Kärnten: Kalk, Granit und Gneis

Steiermark: Kalk, Schiefer und Gneis

Niederösterreich: Kalk, Schiefer und Gneis

Oberösterreich: Kalk und Schiefer

Salzburg: Kalk, Schiefer und Gneis

Tirol: Kalk, Hauptdolomit, Schiefer, Granit und Gneis 

Vorarlberg: Kalk, Sandstein, Mergel, Granit und Gneis 


Pause-Touren im extremen Fels

Alpinkletterer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden bestimmt die 100 anspruchsvollen Touren aus dem Kultkletterführer „im extremen Fels – 100 legendäre Kletterführen in den Alpen“ kennen, denn sie gehören zu den begehrtesten Touren für Alpinkletterer. Das Buch erschien erstmals 1970, Autor war damals Walter Pause. 2015 wurde die Kletterbibel von Christoph Klein und Jürgen Winkler überarbeitet und so kam eine dritte Auflage heraus. Das Buch enthält 100 Touren aus dem gesamten Alpenraum, die typisch für die jeweilige Gebirgsregion sind und für damalige Verhältnisse extrem schwierig waren. Der Kletterführer wurde damals schnell zur Bibel eines jeden ambitionierten Alpinkletterers und das Sammeln von Pause-Touren wurde zu einer wichtigen Motivationsquelle. Auch heute sind die Touren noch sehr begehrt. Viele der Touren sind noch nach dem damaligen Zeitgeist (viele rostige Normalhaken) abgesichert und müssen mit mobilen Sicherungsmitteln ergänzt werden. Es gibt aber auch ein paar Touren, die gut mit Bohrhaken eingerichtet sind.

In Österreich gibt es insgesamt 32 der begehrten 100 Pause-Touren im extremen Fels zu holen. Sie teilen sich in folgende Alpinklettergebiete auf (Routenname, Schwierigkeit, Wandhöhe):

Tirol: 

  1. Laserzwand Direkte Nordwand, V+, 600 m (Osttirol, Lienzer Dolomiten)
  2. Sagwandspitze Nordpfeiler, VI (VI-, A0), 800 m (Zillertaler Alpen)
  3. Fußstein Nordkante, V-, 480 m (Zillertaler Alpen)
  4. Grundschartner Nordkante, VI+ (V-, A0), 750 m (Zillertaler Alpen)
  5. Totenkirchl Westwand, VI+ (V+, A0), 400 m (im Wilden Kaiser)
  6. Fleischbank Alte Ostwand, Vi (V, A0), 350 m (im Wilden Kaiser)
  7. Fleischbank Südostverschneidung, VII+ (VI, A1), 300 m (im Wilden Kaiser)
  8. Karlspitze Alte Ostwand, VII- (V+, A0), 250 m (im Wilden Kaiser)
  9. Predigtstuhl Westwand, VI+ (V+, A1), 300 m (im Wilden Kaiser)
  10. Bauernpredigtstuhl Westwand, VII- (VI-, A0), 220 m (im Wilden Kaiser)
  11. Maukspitze Westwand, VIII+ (VI+, Quergang A1), 350 m (im Wilden Kaiser)
  12. Seekarlspitze Nordwand, VI+ (VI-, A0), 400 m (Rofangebirge)
  13. Lalidererspitze Direkte Nordwand, VII (VI, A1), 750 m (Karwendelgebirge)
  14. Lalidererwand Nordwand, VI (V+, A0), 800 m (Karwendelgebirge)
  15. Kleiner Lafatscher Gerade Nordostverschneidung, VI, 400 m (Karwendelgebirge)
  16. Scharnitzspitze Direkte Südwand, VII (VI, A0), 250 m (Wettersteingebirge)
  17. Schüsselkarspitze Südostwand, VII- (VI, A1), 400 m (Wettersteingebirge)
  18. Schüsselkarspitze Direkte Südwand, VII (VI, A1), 350 (Wettersteingebirge)
  19. Große Ochsenwand Gerade Nordostwand, VII+ (VI, A0), 250 m (Stubaier Alpen)
  20. Freispitze Südwand, VI+ (VI-, A0), 300 m (Lechtaler Alpen)
  21. Rote Flüh Südverschneidung, VI+, 240 m (Tannheimer Berge)

Salzburg:

  1. Hochkönig Gloria Patri, VI, A0 oder VI+, 550 m

Oberösterreich/Steiermark:

  1. Große Bischofsmütze Direkte Nordwand, VI+, A0 oder VIII-, 450 m (Dachsteingebirge)
  2. Däumling Ostkante, V+, A1 oder VII-, bei Umgehung der Crux VI+, 300 m (Dachsteingebirge)
  3. Torstein Südverschneidung, VI-, A0 oder VII-, 850 m (Dachsteingebirge)
  4. Südliches Dirndl Südkante (Maixkante), V+, A0 oder VI, 650 m, mit Direkteinstieg 700 m (Dachsteingebirge)
  5. Großer Koppenkarstein Direkter Südostpfeiler, VI-, A1 oder VII, 400 m (Dachsteingebirge)

Steiermark:

  1. Rosskuppe Nordwestkante, V, A0 oder VI+, 500 m (Gesäuseberge)
  2. Dachl Nordwand (Diagonale), VI, A1 oder VII+, 350 m (Gesäuseberge)
  3. Stangenwand-Nebengipfel Südostpfeiler, VI, A0 oder VII, 320 m (Hochschwabgruppe)
  4. Schartenspitze Westkante, VI-, A0 oder VII-, 250 m (Hochschwabgruppe)

Alpinkletterführer

Kärnten:

  • Klettern am Trog- und Rosskofel. Autoren: H. Pieler und I. Neumann, Edition Neumann, 1. Auflage (2009), ISBN: 978-3-901533-17-4
  • Klettern in den Karnischen Alpen. Autoren: H. Pieler, I. Neumann, Edition Neumann, 1. Auflage (2011), ISBN: 978-3-901533-18-1
  • Kletterführer Best of Südostalpen - Karnische und Julische Alpen. Autoren: H. Lexer, S. Lieb-Lind, Panico Alpinverlag, 2020, ISBN-13: 978-3-95611-103-7
  • Kletter- & Boulderführer Maltatal. Autor: Gerhard Schaar, Panico Alpinverlag, 3. Auflage (2020), ISBN-13: 978-3-95611-129-7

Steiermark:

  • XEIS-AUSLESE. Autoren: Jürgen Reinmüller & Andreas Hollinger, Alpiner Rettungsdienst Gesäuse, 2. Auflage (2009), vergriffen

  • XEIS-AUSLESE: Ed Natur. Autoren: Jürgen Reinmüller & Andreas Hollinger, Alpiner Rettungsdienst Gesäuse, 1. Auflage 2015, EAN: 9999995375365

  • XEIS-EXTENSION. Autoren: Jürgen Reinmüller & Andreas Hollinger, Alpiner Rettungsdienst Gesäuse, 1. Auflage (2016), vergriffen

  • Grazer Bergland - Kletterführer. Autoren: Gerhard Grabner, Kurt Schall, Max Ostermayer, Schall-Verlag, 1. Auflage (2007), ISBN-13: 978-3900533458

  • Genuss-Kletteratlas Österreich Ost, Bd.2: Steiermark. Autoren: Kurt Schall, Gerhard Grabner, 1. Auflage (2005), ISBN-13: 978-3900533403

Niederösterreich:

  • Kletterführer Höllenthal, Rax - Schneeberg, Autor: Thomas Behm, Eigenverlag Thomas Behm, 1. Auflage (2013), EAN: 9995173000036
  • Genußkletteratlas Österreich Ost, Bd.1: Niederösterreich. Autoren: Kurt Schall, Thomas Behm, 1. Auflage (2004), ISBN-13: 978-3900533342

  • Sportklettern Hohe Wand. Autor: Thomas Behm, Eigenverlag Thomas Behm, 4. Auflage (2017, EAN: 9995173000074

Oberösterreich:

  • Genussklettern Österreich Mitte: Die schönsten Plaisir- und Genussklettetouren vom Toten Gebirge über die Berchtesgadener Alpen bis zum Karwendel. Autoren: Axel Jentzsch-Rabl, Andreas Jentzsch, 2. Auflage (2008), ISBN-13: 978-3902656001
  • Sportklettern Österreich Ost. Die 200 schönsten Sportkletterrouten: Die schönsten Sportkletterrouten Ost-Österreichs ab Schwierigkeitsniveau 6/6+. Autoren: Thomas Behm, Kurt Schall, Gerhard Grabner, Schall-Verlag, 1. Auflage (2003), ISBN-13: 978-3900533311

Salzburg:

  • Kletterführer Bayerische Alpen – Nordtirol: 123 ausgewählte Klettertouren im Schwierigkeitsgrad III bis VII. Autor:  Richard Goedeke, 2. Auflage (2009), ISBN-13: 978-3763330164

  • KLETTERARENA DACHSTEIN West & Süd, Autoren: Klaus Hoi, Kurt Schall, Andreas Fischbacher, Michael Gruber, Hans Gapp, Schall-Verlag, 2. Auflage (2019), ISBN: 978-3-900533-87-8

  • Genussklettern Österreich Mitte: Die schönsten Plaisir- und Genussklettetouren vom Toten Gebirge über die Berchtesgadener Alpen bis zum Karwendel. Autoren: Axel Jentzsch-Rabl, Andreas Jentzsch, 2. Auflage (2008), ISBN-13: 978-3902656001

  • Hochkönig. Autor: Albert Precht, Verlag Anton Pustet Salzburg, 2009, ISBN-13: 978-3702508166
  • Best of Salzburger Land Band 1 - Auswahlkletterführer. Autor: Rudolf Kühberger, Panico Alpinverlag, 1. Auflage (2019), ISBN-13: 978-3-95611-105-1

  • Best of Salzburger Land Band 2 - Auswahlkletterführer. Autor: Rudolf Kühberger, Panico Alpinverlag, 1. Auflage (2019), ISBN-13: 978-3-95611-106-8

  • Sportklettern Österreich Ost. Die 200 schönsten Sportkletterrouten: Die schönsten Sportkletterrouten Ost-Österreichs ab Schwierigkeitsniveau 6/6+. Autoren: Thomas Behm, Kurt Schall, Gerhard Grabner, Schall-Verlag, 1. Auflage (2003), ISBN-13: 978-3900533311

Tirol:

  •  Klettern in den Lienzer Dolomiten. Autoren: A. Zlöbl, H. Zlöbl, Grafik Zloebl Buchdesign & -verlag. 2. Auflage 2013

  • Abenteuer Alpinklettern Tirol - 150 Klettertouren in den nördlichen Kalkalpen, am Alpenhauptkamm und in den Dolomiten. Autor: Otti Wiedmann, Tyrolia-Verlag, 1. Auflage (2009), SKU: 978-3-7022-2987-0

  • Zillertal Kletterführer - Sportklettern, Bouldern und Mehrseillängenrouten im Zillertal. Autor: Michael Meisl, Routebook. 2018, ISBN: 978-3-200-05920-7

  • Alpinkletterführer Wilder Kaiser. Autor: Markus Stadler, Panico Alpinverlag, 2. Auflage (2017), ISBN: 978-3-95611-075-7

  • Steinplatte Kletterführer - Neue Auflage des detaillierten Kletterführers für eines der beliebtesten Alpinklettergebiete überhaupt. Autor: Adi Stocker, Panico Alpinverlag. 3. Auflage (2019), ISBN: 978-3-956-11076-4

  • Rofan, Kletterführer alpin - Alpine Ziele im Rofan Gebirge - inkl. Topokarten. Autoren: Hannes Salvenmoser, Mike Rutter, Hannes Marbler, Andreas Kirchner, Ralf Sussmann, Panico Alpinverlag 2. Auflage (2011), ISBN: 978-3-93674-005-9

  • Alpinkletterführer Karwendel. Panico Alpimverlag. 5. Auflage (2020), ISBN: 978-3-95611-077-1

  • Alpinkletterführer Wetterstein Nord, Autor: Rolf Gemza, Martin Oswald, Christian Pfanzelt, Panico Alpinverlag. 5. Auflage (2014), SKU: 978-3-95611-010-8

  • Wetterstein Süd, Kletterführer alpin - Alpine Ziele & Klettergärten - inkl. Topokarten. Autoren: Bernhard Hangl, Karlheinz Grübler, Albert Neuner, Panico Alpinverlag. 3. Auflage (2016), SKU: 978-3-95611-036-8

  • Alpinkletterführer Lechtaler Alpen + Update 2016. Autoren: D. Elsner/A. Flür/W. Hofer/J. Schafroth/R. Stadelwieser, Panico Alpinverlag. 3. Auflage (2010), ISBN-13: 978-3-926807-16-8

  • Alpinkletterführer Allgäu inkl. Tannheimer Berge. Autor: Pasold Achim, Panico Alpinverlag. 1. Auflage (2020), ISBN-13: 978-3-95611-079-5

Vorarlberg:

  • Alpinkletterführer Vorarlberg, Verlag: Panico Alpinverlag. 5. Auflage (2014), ISBN: 978-3-95611-024-5 (nur auf Deutsch erhältlich)

Climbers Paradise Tirol ist die Kletter-Webseite für Tirol und bietet etliche Informationen zu Sport- und Alpinkletterrouten inklusive Topos. Hilfreich ist auch die dazugehörige App, mit der man bequem von unterwegs das Topo und die Routeninformationen studieren kann. 

 


Absicherung

Das Absicherungsniveau in Österreich ist äußerst unterschiedlich. Am besten informiert man sich gezeilt über das jeweilige Gebiet in das man fahren möchte. Veröffentlichte Alpinklettertouren auf der Plattform geben Auskunft über das Absicherungsniveau der jeweiligen Route. 

Empfehlungen aus der Community

  162
Bewertung zu Südwestkante (Aggenstein) von Christian
Auch wenn die schwersten Stellen (zwei kurze, abdrängende Aufschwünge) immer speckiger werden, bleibt die Südwestkante eine lohnende Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 27.10.2022
Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
Bewertung zu Fast wie in der Halle (Au Süd, Zillergrund) von Emil
19.11.2022 · Community
Unbedingt direkt am Gasthof in der Au parken, weiter oben an der Straße gibt es eine Besitzstörungsklage vom Bauern (ca € 250).
mehr zeigen
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Alpinklettertouren in den Nachbarregionen

Weitere Regionen für Alpinklettertouren in Österreich

Ähnliche Aktivitäten in Österreich