Sprache auswählen
Tour hierher planen
Burg / Schloss

Schloss Hagenburg

· 1 Bewertung · Burg / Schloss · Schaumburg · 38 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Hagenburg
    / Schloss Hagenburg
    Foto: Olaf Boegner, Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Hagenburg

 Schloss Hagenburg ist eine kleine Schlossanlage in Hagenburg/Niedersachsen. Sie diente lange Zeit als Sommersitz des Hauses Schaumburg-Lippe.

Die Hagenburg wird 1378 als Hagenborch erstmals urkundlich erwähnt. Sie war vermutlich im frühen 14. Jahrhundert zur Sicherung der in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts entstandenen Siedlung gegründet worden. [1] Später diente sie als Verwaltungssitz des Amtes Hagenburg und war vom 14. Jahrhundert an oftmals verpfändet. Ab 1558 war Ludolf Klencke Inhaber des Amtes Hagenburg. Klencke ließ noch im selben Jahr ein Torhaus errichten und die Burg umbauen. [2] Im Wohntrakt zog er eine Wendeltreppe ein. Sein Sohn Ernst Ludolf veranlasste 1574 einige Renovierungen und die Erbauung eines Schafstalles.

1686 wurde die Anlage unter Friedrich Christian Graf zu Schaumburg-Lippe um einen in Fachwerk erstellten Flügel ergänzt. Nachdem bereits in den 20er Jahren des 18. Jahrhunderts mehrfach von Schäden am Schloss die Rede war, wurden 1733 größere Reparaturmaßnahmen durchgeführt. Zehn Jahre später ließ die Rentkammer ein neues Pförtnerhaus erbauen. [3]

Bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts scheinen die Gebäude den Ansprüchen nicht mehr genügt zu haben, da Fürstin Juliane einen Umbau zu einem „Lustschloß mit Bequemlichkeit“ veranlasste. Die ersten Entwürfe des Baumeisters Clemens August von Vagedes sollen laut Albrecht im Herbst 1791 entstanden sein. [4] Am 17. November 1792 reichte Vagedes seine Bauzeichnungen ein, die der Fürstin jedoch nicht zusagten. [5] Erst die im Januar des darauffolgenden Jahres vorgelegten Zeichnungen fanden die Zustimmung der Bauherrin. So konnte im Frühjahr 1793 mit den Bauarbeiten begonnen werden. [6] Schon im Jahr darauf konnte der Ausbau des Inneren erfolgen. Die Ausführung der Innendekorationen kam allerdings erst nach dem Tod von Vagedes († 1795) zum Abschluss. Im Frühjahr 1798 begann man mit der Ausstattung des Inneren. Fürstin Juliane sollte die Vollendung ihres Schlosses jedoch nicht mehr erleben: Sie starb am 9. November 1799 im Alter von 38 Jahren. Erst 1800 konnte der Bau weitgehend fertiggestellt werden.

Baubeschreibung [Bearbeiten]

Bei dem jetzigen Schlossbau handelt es sich um eine L-förmige Anlage, die im Kern noch aus dem 16. Jahrhundert stammen soll. [7] Der in Fachwerk erstellte, mit einer Durchfahrt versehene Südflügel erhebt sich über einem hohen Steinsockel. Ein hier angebrachtes Wappen ist „1686“ bezeichnet. Der etwas höher aufragende Ostflügel besteht an der Süd- und Ostseite ebenfalls aus Fachwerk. Allerdings tritt das Fachwerk auf der Rückseite nicht offen zu Tage: es ist mit Holz verkleidet. An der West- und an der Nordseite ist das Corps de Logis hingegen in Stein aufgeführt. Die verputzte Hoffront wird durch einen dreiachsigen Mittelrisalit akzentuiert, dem im Eingangsbereich ein Portikus mit toskanischen Säulen vorgelegt ist.

Park [Bearbeiten]

Schloss Hagenburg wird von einem öffentlich zugänglichen Landschaftspark mit altem Baumbestand umgeben; eine von Sumpfzypressen gesäumte Rhododendron-Allee führt direkt auf den Mittelrisalit des Hauptgebäudes zu. Der Park bietet einer Vielzahl von Wald bewohnenden Vögeln einen geeigneten Lebensraum. Als Brutvögel wurden etliche Höhlenbrüter wie Grauschnäpper, Trauerschnäpper, Kleiber und mehrere Meisenarten nachgewiesen. Weiterhin wurden Grün-, Bunt-, Mittel- und Kleinspecht sowie Pirol beobachtet. Auch Waldkauz und Mäusebussard sollen im Park brüten. Das dichte Unterholz wird von Mönchs- und Gartengrasmücke, Rotkehlchen, Zilpzalp und Nachtigall bewohnt. [8] Noch 1964 brütete auf dem mittleren Schornstein des Hauptgebäudes der Weißstorch. [9]

Der Bau ist mit dem Steinhuder Meer durch einen 1,2 Kilometer langen, künstlich geschaffenen Kanal, den Hagenburger Kanal, verbunden. An ihm ist häufiger der Eisvogel zu sehen.

Das nur mit einem großen finanziellen Aufwand zu erhaltende Schloss wurde mit seinen Nebengebäuden im Jahr 2005 von der Familie Schaumburg-Lippe verkauft. Heute befindet sich hier ein privates Kunst- und Auktionshaus.

 

Schloßstraße 21  31558 Hagenburg

Profilbild von Wikipedia
Autor
Wikipedia
Aktualisierung: 05.04.2019

Koordinaten

DD
52.435710, 9.319900
GMS
52°26'08.6"N 9°19'11.6"E
UTM
32U 521747 5809549
w3w 
///normalerweise.entwerfen.ehrung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 36,8 km
Dauer 9:30 h
Aufstieg 497 hm
Abstieg 261 hm

Von den Ufern des Steinhuder Meeres bis in den Deister verläuft ein Wegestück des Europäischen Fernwanderweges E 1 durch das Schaumburger Land.

von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
Wanderungen · Wölpinghausen
Wanderroute Wölpinghausen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 11 km
Dauer 2:53 h
Aufstieg 79 hm
Abstieg 85 hm

Wandern mit fantastischem Blick auf das Schaumburger Land und Steinhuder Meer.

6
von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
Radtouren · Schaumburg
Steinhuder Meer Rundweg
empfohlene Tour Schwierigkeit
Strecke 29,7 km
Dauer 7:32 h
Aufstieg 34 hm
Abstieg 34 hm

Einmal rund ums Meer (32 km) Es ist egal, an welcher Stelle Sie zu der großen Rund-um-Tour starten. Sie haben in jedem Falle im Norden und im ...

von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
Radtouren · Schaumburger Land
Deisterkreisel im Schaumburger Land
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 76,4 km
Dauer 10:00 h
Aufstieg 395 hm
Abstieg 392 hm

Der Deister ist eines der beliebtesten Naherholungsziele in der Region Hannover und zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Aber auch das Umfeld ...

1
von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 21,4 km
Dauer 5:09 h
Aufstieg 45 hm
Abstieg 24 hm

Von Loccum nach Volkenroda - Der Pilgerweg Loccum-Volkenroda verbindet die Zisterzienserklöster Loccum in Niedersachsen und Volkenroda in Thüringen.

von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
Wanderungen · Schaumburger Land
Dachtelfeldweg X 12
empfohlene Tour Schwierigkeit
Strecke 18,4 km
Dauer 4:50 h
Aufstieg 378 hm
Abstieg 258 hm

Der Weg beginnt in Stadthagen - Stadt der Weserrenaissance -, mit herrlichen Fachwerkhäusern, der St. Martini-Kirche und dem siebeneckigen ...

von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
Themenwege · Stadthagen
Hülsenrundweg
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 7,4 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 114 hm
Abstieg 111 hm

Der für viele etwas eigentümliche Name Hülse ist bezeichnend für eine besondere Pflanze, die diesen Weg auf ganzer Strecke in vitaler Art begleitet.

1
von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V
Radtouren · Schaumburger Land
Parks & Gärten
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 65,3 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 174 hm
Abstieg 158 hm

Vom romantischen Stadtgarten über den lieblichen Bauerngarten bis hin zum formellen Schlosspark oder perfekt angelegten Landschaftsgarten.

3
von Olaf Boegner,   Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)

Fotos von anderen


Schloss Hagenburg

Schloßstraße 21
31558 Hagenburg
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung